Salsa

Der Begriff "Salsa" kommt aus dem Spanischen und heisst eigentlich "Sauce". Er bezeichnet eine lateinamerikanische Musikrichtung und einen Tanzstil.

Es handelt sich dabei um mehr als nur eine Mischung verschiedener Rhythmen und Musikstile aus der Karibik. Stark vom Mambo und kubanischen Son beeinflusst, entwickelte sich "Salsa" in New Yorks lateinamerikanischem "El Barrio"-Viertel während der frühen sechziger Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts. Die in den USA lebenden Latinos, vor allem aus dem karibischen Raum, vermischten die Klänge und Tänze ihrer Heimat miteinander und schufen daraus eine würzige "Sauce". Schnell verbreiteten sich diese heissen Rhythmen zunächst in den USA und wenig später führte der Siegeszug dieses mitreissenden Tanzstils auch in die ganze Welt.

Salsa ist eine aufregende und sehr lebendige Musikrichtung, die sich ständig weiterentwickelt. Die neusten Stile sind der Hiphop-Salsa, Salsa-Rap, Techno-Merengue und Reggaeton.



Hier einige Schüler aus meiner Küsnachter Salsaklasse, zusammen mit meinem Salsapartner, der mich mit grossem Erfolg bei der Ausbildung der jungen Salseros unterstützt.
Hier eine der vielen Salsafiguren aus dem ersten Kurs. Salsa strebt die perfekte Verbindung von Körper und Seele an.